„Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein
und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.“
Hippokrates

Home | Impressum | AGB

Valeo Facebook Page Anke Weishaupt - Xing Profil

Hochwertige Lebensmittel - kein Luxus sondern Notwendigkeit

Verwenden Sie am besten grundsätzlich frische (Bio-)Lebensmittel aus der eigenen Region. Seien Sie bei der Auswahl Ihrer Lebensmittel ebenso wählerisch wie beim Kauf von Kleidungsstücken. Keine Kompromisse, das Beste ist gerade gut genug für Sie! Übrigens könnte hier auch Ihr Lieblingsrezept stehen. Senden Sie mir Ihr Rezept per Mail und erhalten Sie ein kleines Dankeschön.

Rezepte für ein gesundes Leben

Hagebuttenbrot mit Haselnüssen

Zutaten für 2 Brote

  • 100 g Haselnüsse
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 50 g Hefe
  • 200 ml Wasser
  • 200 ml Hagebuttensuppe
  • 1 EL heller Zuckerrübensirup
  • 2 TL Salz
  • 100 ml Rapsöl
  • 100 g Roggenmehl
  • 700 g helles Dinkelmehl oder Weizenmehl.
  • 2 Brotbackformen (Brotformen mit Butter einfetten und mit Sesam auskleiden)

Zutaten für die Hagebuttensuppe

  • 100 g getrocknete Hagebuttenschalen
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 l Wasser
  • 1 EL Speisestärke

Zubereitung der Hagebuttensuppe

100 g getrocknete Hagebuttenschalen in 500 ml Wasser einige Stunden einweichen, mit dem Einweichwasser ca 20-30 Min. weichkochen, pürieren und durch ein Sieb streichen. 500 ml Wasser und 50 g Gramm Rohrohrzucker (alternativ Zuckerrübensirup oder Agavendicksaft) aufkochen. 1 EL Speisestärke (oder Pfeilwurzelmehl) in etwas Wasser auflösen, dazugeben, nochmals aufkochen. Mit der Hagebuttenmasse mischen und abkühlen lassen.

Brotzubereitung

Haselnüsse und getrocknete Aprikosen hacken. Die Hefe in eine Schüssel bröckeln, Wasser und Hagebuttensuppe auf Körpertemperatur erwärmen. Etwas Wasser über die Hefe gießen und rühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Den Rest Wasser, den Sirup, das Salz und das Öl dazugeben. Roggen und Dinkel- oder Weizenmehl einarbeiten. Den Teig ca 30 Min. unter einem Küchenhandtuch gehen lassen. Zwei längliche Brotformen (à 2 l Inhalt) mit Butter ausstreichen, je ein Viertel des Sesams hineinstreuen. Den Teig in zwei Stücke teilen und zu Laiben formen. Die Laibe in die Formen legen und weitere 30 Min. zugedeckt gehen lassen. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Brote mir Wasser bepinseln, den restlichen Sesam darüberstreuen. Brote mit einem scharfen Messer längs einschneiden. Im unteren Teil des Ofens ca. 25 Min. backen. Brote stürzen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Hefezopf mit Zimt

Zutaten:

500g helles Dinkelmehr Typ 630
250ml Vollmilch (auch Soja- oder Hafermilch verwendbar)
1 Päckchen frische Hefe
2-3 EL Honig (wie wäre es mal mit einm kräftige Thymian- oder Pinienhonig)
1 Ei + eine Prise Salz
100g weiche Süßrahmbutter
1 EL Zimt
40g Vollrohrzucker
2 EL Mehl zum Bestäuben und 30g flüssige Butter zum Bestreichen des Zopfes.

Zubereitung:

1. Das Mehl zusammen mit der Hefe, Milch, Ei, Honig, Salz und der weichen Butter zu einem glatten Teig verkneten und in einer Schüsel mit einem feuchten Tuch abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 2 Stunden gehen lassen.
2. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und in 3 gleich große Stücke teilen und zu dünnen Rechtecken ausrollen.
3. Die Rechtecke dünn mit Sonnenblumenöl bestreichen und mit Zimt und Zucker bestreuen. Aber einen ca. 5 cm breiten Rand frei lassen.
4. Die 3 betrichenen Teigrechtecke zu Strängen aufrollen und mit flüssiger Butter bestreichen, nochmal Zimt und Zucker darauf streuen und zu einem Zopf flechten. Danach weitere 20 min gehen lassen.
5. Den Zopf in einer Backform im vorgheizten Ofen bei 180°C Umluft für Ca. 45 min goldbraun backen.